Eurobike-Award für S-Pedelec von HP Velotechnik

Bike für Visionäre: Das Scorpion fs 26 S-Pedelec von HP Velotechnik mit GO SwissDrive-Antrieb ist das erste Fahrzeug, das die neuen EU-Vorschriften für Mehrspurer mit einer Tretunterstützung bis 45 km/h erfüllt.

Auf der wohl wichtigsten Fahrradmesse der Welt erhielt HP Velotechnik für das überarbeitete Bike den Eurobike-Award und signalisiert damit die zunehmende Bedeutung einer eigenen Fahrzeugklasse für schnelle Pedelecs.

Aufgrund der neuen EU-Vorschriften gibt es an dem Bike gleich mehrere Innovationen zu entdecken. Neben einem Dreirad-Blinker bietet das Fahrzeug eine Ölstand-Kontrollanzeige für gekoppelte Bremsen. Weitere Erneuerungen sind die Pflicht der „E“-Kennzeichnung für Lichtanlage und Hupe und eine eingebaute Wegfahrsperre.

Während das Scorpion den EU-Vorschriften angepasst wurde, nutzte HP Velotechnik die Überarbeitung zur Umstellung auf das neue CAN-Bus-System von GO SwissDrive. Das neue System überzeugt durch ein noch geschmeidigeres Fahrverhalten, da es bei 25 km/h nicht mehr zu einem gefühlten Abbremsen kommt. Zudem bietet die Boost-Funktion volle Leistung auf Knopfdruck aus allen Fahrmodi heraus. Zur Erzielung einer noch höheren Reichweite bietet das neue System sowohl einen Akku mit mehr Kapazität (636 Wattstunden) als auch die Möglichkeit die Motorbremse individuell zur Energierückgewinnung einzustellen. Zudem gibt das System dem Fahrer via Display Schaltempfehlungen.

Detaillierte Informationen zu dem Scorpion fs 26 S-Pedelec sind unter https://www.hpvelotechnik.com/produkte/scorpion_fs26_s-pedelec/index_d.html zu finden.

 Foto: HP Velotechnik